Filter schließen
Filtern nach:

Brillenfertigung: So sieht‘s hinter den Kulissen aus!

Die Vorbereitung – was braucht der Optiker von mir?

Bevor die fertige Brille in Ihren Händen landet, sind viele kleine Arbeitsschritte notwendig. Doch so wie der Tischler Holz zum Bauen eines Stuhls braucht, brauchen wir Optiker folgende drei Dinge:

Diese Punkte erledigt der Optiker Ihres Vertrauen schon beim Kaufvorgang. Anschließend können wir in die erste Phase schreiten: die Bestellung. Um eine individuelle Korrektionsbrille in unserer Brillenwerkstatt anfertigen zu können, muss der Hersteller zunächst anhand Ihrer individuellen Daten die Gläser und die Fassung herstellen. Hierfür benötigt er bestimmte Materialien. Das Material hängt immer von der ausgewählten Brille des Kunden ab. 

Der Prozess – das kann doch nicht so schwer sein?

Nachdem alle Teile an Ort und Stelle von der Industrie geliefert wurden, wählt der Optiker die rohrunden Gläser mit der entsprechenden individuellen Stärke und Oberflächenveredelung aus. Daraufhin wird die Brille in der hauseigenen Werkstatt abgeschliffen und in Form gebracht. Das war es im Prinzip schon. 

Aber wer jetzt denkt, dass das doch keine anstregende Aufgabe ist, täuscht sich ganz schnell. Denn diese Arbeit erfordert hohe Präzision und handwerkliches Geschick in Verbindung mit neuester Technik in Form von Messgeräten und Schleifmaschinen. Es handelt sich bei der Einarbeitung von Brillengläsern in Brillenfassungen um Millimeterarbeit

Endkontrolle – wann kann ich meine Brille persönlich abholen?

Bei der Endkontrolle handelt es sich um eine Überprüfung beim Augenoptiker. Mithilfe eines Scheitelbrechwertmessers testet er, ob die Bestellwerte mit den Fertigungswerten übereinstimmen. Ebenfalls wird die Brillenfassung nochmal auf Verformungen oder Schäden untersucht. 

Grundsätzlich gibt es in den Werkstätten der Optiker strenge Vorgaben. Wenn zum Beispiel die Sehstärke der Brillengläser nicht exakt mit den angegebenen Werten übereinstimmen, so werden vom Augenoptiker neue individuelle Gläser vom Hersteller angefordert.

 

In der Regel sollte eine Brillenanfertigung nicht länger als zwei Wochen betragen. Sobald die Brille abholbereit in der Filiale liegt, werden Sie als Kunde benachrichtigt und können Ihre Brille abholen. Bei der Abholung wird die ausgewählte Brille mit Ihnen noch einmal optimal angepasst.

 

Weiterlesen:

Kennn Sie schon die ausgefallensten Brillen Trends 2019? >> Hier gibt’s Sie alle auf einen Blick!

Vintage Brillen-Trends >> So erkennen Sie alle auf Anhieb!

Das ultimative Styling für Sommertypen >> So geht’s

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt
Newsletter