Filter schließen
Filtern nach:

Autofahren im Winter: 4 Tipps für vollen Durchblick hinter dem Steuer

Wir lieben die schönen Seiten des Winters – kuschlige Serienabende zu Hause, glänzende Winter-Wunderwelten und die gemütliche Weihnachtszeit. Wer allerdings im Winter mit dem Auto unterwegs ist, muss sich auf einige Hürden einstellen: Kälte, Glatteis, Nebel und früheinsetzende Dunkelheit zählen zu den größten Herausforderungen.

Doch keine Sorge, mit diesen 4 Tipps haben Sie auch unterwegs den vollen Durchblick:

Tipp 1: Die Brille immer dabei

Zugegeben, dieser Tipp dürfte für Sie als Brillenträger selbstverständlich sein, dennoch: Fahren Sie niemals ohne Brille oder Kontaktlinsen Auto! Auch wenn Ihre Sehhilfe nicht im Führerschein eingetragen ist, sollten Sie nie ohne unterwegs sein. Denn: Aufgrund von Sehschwächen verursachte Unfälle bringen mindestens eine Teilschuld ein.

Unser Expertentipp: Fürs Autofahren können Sie sich eine spezielle Autobrille zulegen. Sie ist für die extremen Sehanforderungen in der dunklen Jahreszeit ausgelegt und schafft beste Sicht bei Dämmerung, Blendung durch den Gegenverkehr und plötzliche Lichtwechsel.

Tipp 2: Regelmäßige Sehtests

Sie haben bisher keine Brille, aber seit kurzem das Gefühl, dass Sie auf dem Heimweg abends schlechter sehen? Das kann viele Gründe haben. Neben digitalem Augenstress durch Monitorarbeit kann auch eine veränderte Sehstärke die Ursache sein. Ein Sehtest schafft hier schnell Abhilfe. Das gilt natürlich auch für alle Brillenträger: Bei Kopfschmerzen oder verschwommener Sicht könnte sich Ihre Dioptrienanzahl verändert haben.

Unser Expertenrat: Regelmäßige Routinesehtests alle zwei Jahre sind optimal. So können Veränderungen in der Sehstärke direkt erkannt und korrigiert werden.

Tipp 3: Die richtigen Brillengläser

So chic einige Glasveredelungen wie Mirror-Gläser oder bunte Tönungen auch sind: Im Auto haben diese nichts zu suchen. Setzen Sie gerade in den dunkleren Monaten auf entspiegelte Gläser. Sie reduzieren mögliche Blendungen durch den Gegenverkehr. Eine zusätzliche Polarisation filtert Reflexionen durch Pfützen auf regennasser Fahrbahn heraus und sorgt so für kontrastreichere Sicht.

Unser Expertentipp: Sie sind häufig nachts oder während der Dämmerung unterwegs? Lassen Sie Ihre Gläser super-entspiegeln. Fassungen im Oversize-Look sind ebenfalls empfehlenswert. Sie reduzieren den Anteil an seitlich einfallendem Licht. 

 

Januar1_2021d5b5hP83A353I

Sehen und gesehen werden: Sorgen Sie für klare Sicht durch saubere Scheiben und Brillengläser. Bremsen und Beleuchtung nicht vergessen!

 

Tipp 4: Fahrzeugsicherheit

Die optimale Funktionsweise Ihres Autos ist natürlich das A und O – und das natürlich zu jeder Jahreszeit. Greifen die Bremsen und leuchten alle Lichter? Ist die Windschutzscheibe frei und sauber? Erschwerte Sichtverhältnisse bei Regen oder Nebel werden durch dreckige Scheiben noch zusätzlich verstärkt. Das gilt nicht nur die Frontscheibe, sondern auch für Ihre Brillengläser.

Unser Expertentipp: Greifen Sie für die Brillenreinigung im Auto zu einem sauberen (!) Mikrofasertuch. Zuhause empfehlen wir lauwarmes Wasser und Seife. So haben Flecken und Schlieren keine Chance.

 

Sie möchten weitere Infos rund um Brillen und Ihre Augen?

Nicht nur für Brillen-Neulinge: So erkennen Sie, ob Ihre Brille richtig sitzt.

All-in-one: Das kann der Alleskönner Gleitsichtbrille!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt
Newsletter